Untertitel

Lschen?
0

Lukas Amadeus Schopf · thelaumix productions

Lukas Amadeus Schopf...

...ist ein freischaffender Musiker, Komponist, Songwriter, Arrangeur, Chorleiter, Programmierer, Spieleentwickler und Student für Schulmusik (mit den künstlerischen Instrumentalfächern Jazzpiano und Klarinette, Schwerpunkt Komposition & Musiktheorie) an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.

Seine Ausrichtung ist in erster Linie bei der Komposition von Filmmusik und Score, der Arbeit mit Chören und Chorprojekten sowie der Vertonung von Musicals und Singspielen.

Pop- und Jazzmusik, sowie einer Gattung, die unter dem Eigennamen "Jazzpop" läuft, welche primär Popmusik mit Jazzelementen beschreibt, umfassen sein sekundäres Arbeitsfeld und bezeichnen einen wesentlichen Teil seiner ebenfalls aktiven jedoch weniger gewichteten Arbeit als Songwriter und Arrangeur.

Mehrere Chöre, sowohl feste Gruppen als auch variabel stattfindende Projekte, werden von ihm geleitet und bilden das dritte wesentliche Arbeitsfeld.

Neben seiner musikalischen Arbeit programmiert er sehr viel in Bereichen Desktopanwendung und Webdesign/Webapp-Entwicklung und arbeitet an seinem eigenen Videospiel, in Funktion des Entwicklers, Musikers, Storywriters und Sprechers - kurz: Ein One-Man-Projekt.

IT-Arbeit

Neben meiner musikalischen Arbeit betätige ich mich auch noch als Webapp-, Desktopanwendungs- und Spieleentwickler. Diese Webseite hier zum Beispiel entspringt meiner hauseigenen und zu 100% selbst programmierten Webengine LUX3.0, welche (würde ich meine eigenen Homepage besser pflegen) auch Mehrsprachigkeit und dynamische Designs, sowie Multimediafunktionen und komplett dynamische Inhaltsgenerierung unterstützen könnte - wäre der Inhalt denn da.

Seit Ende 2017 arbeite ich an meinem eigenen Videospiel Flipped, für welches ich komplett alles selbst mache - und auch machen möchte. Das Spiel wird vorraussichtlich Ende 2019 erscheinen.

Für besagtes Videospiel habe ich zudem, selbstredend in meiner Funktion als Musiker, eine eigene "Musikengine", das LUX Music System, entwickelt - eine Software, welche innerhalb meines Spieles läuft und für ein ganz spezielles, flüssiges und vor allem vollkommen dynamisches Musikerlebnis während des Spielens sorgt.

Persönliche Musik

Obwohl ich mich an für sich eher als Studiomusiker bezeichne, bin ich natürlich - wie eigentlich fast jeder Musiker - trotzdem live unterwegs. Hauptsächlich mit meiner Stimme und Tasten, allerdings baue ich gelegentlich auch mal Elemente wie meine Loopstation oder andere Instrumente (beispielsweise Klarinette oder Melodica) mit in die Show ein.

Wenn ich jedoch nicht direkt solistisch auf der Bühne stehe, begibt es sich regelmäßig, dass ich als Gruppenleiter für diverse Chöre und manches Mal auch schon für Instrumentalensemble tätig bin.

Im Studio - Wie der Klang zu Musik wird

Jeglicher Song, der geschrieben wird, muss, damit er auch gehört werden kann, selbstredend produziert werden. Dies geschieht in meinem Heimstudio.

Sobald ein Song, Arrangement oder eine Produktion von mir so weit ist, in hörbaren Inhalt verwandelt zu werden, mache ich mich an die Arbeit, die einzelnen Stimmen und Instrumente einzuspielen und einzusingen, bei Kolaborationen auch einsingen und einspielen zu lassen, um das Werk letztlich final abmischen zu können.

Studio!?

Zu Produktionszwecken, um aus der Idee klanglich ansprechende Musik zu erschaffen, habe ich mir ein kleines Heimstudio eingerichtet, welches genügend Ausrüstung beherbergt, um ein professionelles Arbeiten zu gewährleisten.

Die ca. 40qm² auf zwei Räume bieten genügend Platz für kleinere Recordingprojekte sowie zum Abmischen und Mastern mit mehreren Leuten gleichzeitig.

Stand: Februar 2019

Title

Text